Irène Zurkinden

68,00 CHF
Bruttopreis

Die Malerin, Zeichnerin, Illustratorin und Lithografin Irène Zurkinden zählt zu den herausragendsten Künstlerpersönlichkeiten der Stadt Basel.

Menge
Add to wishlist

Die Malerin, Zeichnerin, Illustratorin und Lithografin Irène Zurkinden zählt zu den herausragendsten Künstlerpersönlichkeiten der Stadt Basel. Als Mitbegründerin der legendären Künstlervereinigung «Gruppe 33» ist die 1909 in Basel geborene und 1987 verstorbene Künstlerin vor allem durch ihre Porträts, Pariser Szenen und die Zirkus- und Fasnachtsmotive bekannt geworden. Trotz der zahlreichen bedeutenden Einzelausstellungen gab es bis heute keine Publikation über das facetten- und umfangreiche Schaffen von Irène Zurkinden, das einen Zeitraum von über 60 Jahren umfasst.
Die vorliegende Monografie vermittelt einen vertieften Einblick die Basler Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts und bietet einen repräsentativen Überblick über das Werk und die schillernde Person Irène Zurkinden.
Das Buch erscheint anlässlich der Ausstellung «Irène Zukinden und die Gruppe 33» in der Galerie Carzaniga Basel vom 18. November 2006 bis 13. Januar 2007.

978-3-7245-1422-0

Technische Daten

Seiten
212
Einband
gebunden mit Schutzumschlag
Bilder
150 farbige und 49 s/w Abbildungen

16 andere Artikel in der gleichen Kategorie:

Joos Hutter

88,00 CHF
Verfügbarkeit: 1000 Vorhanden

Seit zwanzig Jahren komponiert nun Hutter seine Collagen, die unserer Gesellschaft mit ihrem Drang nach Geld, Geltung, Macht und Erfolg einen entlarvenden Spiegel vorhalten.

Verfügbarkeit: 1000 Vorhanden

Diese Publikation erzählt die Geschichte eines kulturellen Abenteuers und was aus einem vorübergehend leer stehenden Bankgebäude in Basel alles werden konnte, bevor es als Teil des schönsten Hotels weit und breit wiederbelebt wurde.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten.